Seit Januar 2017 – Pflicht für HTTPS-Verschlüsselung

Seit Januar 2017 werden unverschlüsselte Webseiten, auf denen u.a. Passwörter, Bankverbindungen oder Kreditkarteninformationen abgefragt werden, von wichtigen Browsern wie z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge u.a. als „unsicher“ gekennzeichnet. Nach der offiziellen Ankündigung von Google im Google Security Blog ist dies lediglich ein weiterer wichtiger Schritt, um das Internet sicherer zu machen. Langfristig deutet alles darauf hin, dass alle Webseiten, die weiterhin das klassische HTTP-Protokoll nutzen, als unsicher bewertet werden. Machen Sie Ihre Webseite zukunftssicher, durch die Umstellung von HTTP auf HTTPS. Gerne beraten wir Sie welches Zertifikat das Richtige ist.